Die ersten Schuhe

Das kleine Mäuschen ist nun bereits 1 Jahr alt und krabbelt strahlend und quietschend durch die Gegend. Seit knapp 2 Monaten steht sie aber auch schon sehr gerne auf und wandert mit unbegrenzter Begeisterung an der Couch entlang. Zum Glück hat sie von der liebsten Tante zu Ostern ein Lauflernwagerl bekommen, denn an der Hand gehen findet die Minimaus nicht so prickelnd.

Dank dieses Wagerls kann sie aber trotzdem durch Wohnung und Garten spazieren. Freude pur! Deswegen habe ich mir langsam aber doch Gedanken über ihre ersten Schuhe gemacht. Atmungsaktiv, leicht und biegsam sollen sie sein. Und niedlich aussehen sollten sie natürlich auch.

Dass das Thema Schuhe bei Madeleine kein leichtes wird, war mir von Anfang an bewusst. Sie kann nämlich nichtmal ihre Socken ausstehen. Schon mit dem zarten Alter von nur einer Woche hat sie sich bei jeder Gelegenheit ihre Mini-Söckchen weggestrampelt. Das ist ihr bis heute geblieben! Am liebsten ist das Mäuschen barfuß unterwegs. Das stört mich jetzt im Frühling und Sommer auch nicht sonderlich, aber spätestens im Herbst sollte sie dann Socken und Schuhe anlassen – zumindest wenn wir draußen unterwegs sind.

Voller Motivation und Vorfreude bin ich also mit ihr und ihrem großen Bruder zu einem Babyfachmarkt gefahren, und habe ihr für den Anfang Patschen und ganz weiche Schuhe von der Marke „Sterntaler“ gekauft. Die Schuhe findet sie doof. Sehr doof sogar! Die Patschen werden einigermaßen gut akzeptiert.

Mal sehen, wie sich dieses Thema weiterentwickelt. Oder ob mein Kind ewig barfuß durch die Welt spaziert :)

Bis bald! ♥

%d Bloggern gefällt das: