Shelly wird frei, wild & wunderbar

Die liebe Claudi (Goldkrönchen) hatte die Idee, bereits vorhandene Schnitte ein kleines bisschen abzuwandeln und daraus ganz individuelle und neue Oberteile zu kreieren. Klingt doch total spannend, oder? Ich liebe es, wenn die eigene Kreativität gefragt ist. Genau deswegen habe ich mich zum Probenähen beworben ♥

Als Grundschnitt habe ich mich für die Shelly von Jolijou entschieden. Da der Sommer naht habe ich den linken Ärmel gekürzt. Die rechte Seite ist eigentlich komplett offen und wird nur versäumt. Ich habe das Vorder- und Rückteil bei der Taille allerdings mit ein paar einfachen Geradstichen zusammengenäht, um ein figurbetonteres Ergebnis zu bekommen.

Meine „wilde Shelly“ trägt sich total gut und sehr angenehm.




Die kleine Hummelmaus ist beim Fotografieren natürlich immer mit dabei :)

Wie man sieht, fahre ich momentan total auf Streifen ab! Ich finde, dass sie immer und überall sehr gut passen.


Hier geht’s lang zu Claudi’s Anleitung. Außerdem gelangt ihr hier zu ihrer Schnittmuster-Gruppe bei Facebook. Viel Spaß & tobt euch aus ;)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: