Veloflex – mein neuer Taschenkalender

Wie in meinem letzten Beitrag schon geschrieben, war mein Handy von einer Sekunde auf die andere tot. Es hat sich abgedreht und ließ sich seitdem nicht mehr starten. Ein paar meiner Fotos und Videos konnte ich retten, der Rest ist jedoch verloren.

Erst zu diesem Zeitpunkt ist mir bewusst geworden, wie abhängig ich mich von meinem Handy gemacht habe. Alle Termine wurden der Einfachheit halber gleich im Kalender auf dem Handy abgespeichert. Handy kaputt – Termine weg. Und was nun?

Am nächsten Tag bin ich dann nach langer Zeit mal wieder zum Müller gefahren. Allein das Gefühl, ohne funktionierendem Handy mit dem Auto wegzufahren empfand ich als äußert komisch. Von Beginn an wurde mir immer beigebracht, auch auf Kurzstrecken mein Handy mitzunehmen, damit ich Hilfe rufen kann falls ich eine Autopanne habe. Nun ja, Augen zu und durch. Und hoffen, dass im Falle eines Falles jemand stehen bleibt um zu helfen ;)

Bei Sissi von „Typisch Sissi“ (Youtube) habe ich mir schon einige Videos bezüglich Bullet Journal angesehen. Ich find’s immer recht spannend zu sehen wie sich andere Leute organisieren. Und da sie ihres beim Müller gekauft hat, wollte ich es ihr einfach mal nachkaufen.

Beim Müller angekommen hab ich jedoch eine äußerst praktische Ringbuchmappe im A5-Format gefunden. So einen Kalender wollte ich letztes Jahr schon haben, jedoch waren mir die Angebote im Internet immer zu teuer. Außerdem gibt es bei fertigen Kalendern doch immer irgendwo ein paar Seiten, die man selber nie benötigt und warhscheinlich auch nie benutzen wird. Zusätzlich sind mir die vorgefertigten Kalenderblätter meistens zu klein bzw. zu eng bemessen. Deswegen kam mir diese Mappe richtig praktisch vor!

Der Preis von 2,50€ pro Mappe hat mich dann schließlich überzeugt. Als Zubehör habe ich mir eine praktische Sammelmappe mit Zipp dazugekauft, in welcher ich meine Stifte aufbewahren möchte.

Vorgefertigte Kalenderseiten habe ich mir wegen den oben genannten Gründen nicht gekauft. Ich habe mir stattdessen selber ein Design entworfen und ausgedruckt. Ich bin mir dessen vollkommen bewusst, dass es sehr kindlich aussieht. Aber ich mag bunte Farben einfach so sehr :)
Ich habe mich für eine einheitliche Wochenübersicht entschieden. So bleibt genügend Platz für diversen Eintragungen. Auf der Rückseite möchte ich meine Wochenziele, meine To-Do-Liste und sonstige Notizen eintragen. Momentan habe ich alles schön in Klarsichthüllen sortiert. Mal sehen ob ich es dabei belasse oder ob ich die einzelnen Seiten später noch lochen werde und ohne Hüllen einheften werde.

Ich habe solche Listen bisher noch nie geführt. Also keine Ahnung, wie regelmäßig ich diese füllen werde. Aber ich stelle es mir momentan ziemlich toll vor.

Im Moment ist es für mich noch eine große Umstellung all meine Termine händisch in den Kalender einzutragen, statt sie nur schnell in das Handy zu tippen. Leider passiert es mir recht häufig, dass ich meinen Kalender verlege und ihn einen Tag lang nicht finde (oder länger). Aber ich denke, dass das alles nur eine Frage der Gewohnheit ist und ich mich bald daran gewöhnen werde.

Welche Kalender verwendet ihr? Benutzt ihr überhaupt Taschenkaldener? Oder tippt ihr auch alles nur in das Handy ein? Schreibt es mir in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal,

Julie

5 Comments

  1. Patty

    2. Mai 2017 at 22:22

    Oh die sind so cool ! Ich bin ein absoluter Fan von To-Do Listen :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    1. Julies Blog

      4. Mai 2017 at 14:47

      Glaub ich werd auch ein Fan solcher Listen. Da ist man gleich viel organisierter und produktiver. Zumindest ist es bei mir so :)

  2. carrieslifestyle

    4. Mai 2017 at 07:21

    Der ist ja cool
    http:/:carrieslifestyle.com

  3. Seraphina

    21. Mai 2017 at 21:47

    Bullet Journals sind im Moment ja echt im Trend, ich finde deinen Kalender auch sehr süß.:)
    seraphinalikesbeauty.blogspot.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: