Wer schneidet eigentlich die Haare eurer Kinder?

Kaum sind die kleinen Krümel auf der Welt, wachsen die Haare schon in Mopsgeschwindigkeit dahin. Bei dem einen schneller, beim anderen langsamer. Aber wer schneidet eigentlich die Haare eurer Kinder?

Mama der Alleskönner?

Bei meinem Sohn habe ich nach knapp 18 Monaten zum ersten Mal selbst den Griff zur Schere gewagt. Seine Haare waren damals nicht wirklich lang, aber eben auch nicht mehr richtig schön anzusehen. Es war Sommer, wir waren gerade in Italien im Urlaub und die Stirnfransen hingen ihm schon fast bis zu den Augen. Deswegen hab ich ihm rundherum einfach mal alles kürzer geschnitten. Mitten am Campingplatz gleich direkt vor unserem Wohnmobil. Muss einem einfach egal sein! Mit dem Ergebnis war ich ziemlich zufrieden. Auch wenn mein kleines Kind dank dem neuen Haarschnitt gleich 2 Jahre älter ausgesehen hat.

In unregelmäßigen Abständen wurden seine Haare also immer wieder mal ein bisschen gekürzt. Je länger wir das praktiziert hatten, desto kreativer wurde ich. An den Seiten kurz & oben lang. Inklusive (fast) perfektem Verlauf.. es hätte nicht besser laufen können! Bis meine Mutter nach einiger Zeit meinte, ob ich mit dem armen Kind zur Abwechslung nicht mal zu einem richtigen Friseur gehen möchte. Bumm, danke Mama für dieses Kompliment! ;)

Allerdings wollte mein Sohn das garnicht. Er war mit Mama’s tollen Haarschnitten so zufrieden, dass er es nicht einsehen wollte, dass da auch mal eine ihm fremde Person herumschneiden sollte. Also hat sich sein erster Besuch beim Friseur noch ein paar Monate (oder Jahre) hinausgezögert.

Opa der Held

Irgendwann kam der Tag X und der junge Mann ging nach dem Kindergarten gemeinsam mit meinem Papa zum ersten mal zum Friseur. Sohnemann am linken Sessel, Opa direkt daneben am rechten Friseurstuhl.

Ich hätte mir Geschrei oder zumindest ein bockiges Kind erwartet, das keine Lust auf den Friseur hat. Aber stattdessen saß die coole Socke seelenruhig 10 Minuten auf dem Sessel und hat sich wie selbstverständlich die Haare schneiden lassen. Stolz hoch 10 bei allen Beteiligten! Als Belohnung gab es beim Bäcker nebenan vom Opa gleich zwei Briochekipferl.

Seit diesem Friseurtermin habe ich meinem Sohn die Haare nicht mehr selber geschnitten. Allerdings hat er mich erst vor 2-3 Wochen gefragt, wann ich ihm denn mal wieder die Haare schneide. Denn er findet meinen Schnitt immer so cool. Ich liebe dieses Kind soooo sehr!!

Anderes Kind, gleiches Drama

Bei meiner Tochter hab ich auch mit circa einem Jahr zum ersten Mal zur Schere gegriffen. Für einen eigenen Friseurtermin hatte sie damals meiner Meinung nach einfach noch zu wenige Haare am Kopf.

Im Gegensatz zu ihrem Bruder hasst meine Tochter das Haareschneiden. Mein Sohn saß immer seelenruhig auf seinem Hocker und hat sich währenddessen im Spiegel begutachtet. Bei meiner Tochter funktioniert das momentan noch nicht. Sie ist generell gerne in Bewegung, deswegen hält sie vom still herumsitzen nicht viel. Zusätzlich findet sie es ganz schlimm wenn man ihre Haare angreift. Also wurde ihre Mähne immer stückchenweise Schritt für Schritt kürzer geschnitten. Sogar Stirnfransen hab ich ihr verpasst, damit ihr die Haare nicht immer so in die Augen hängen. Der Pony war zwar schief wie nichts, aber da das Kind sowieso ständig in Bewegung ist, ist das kaum wem aufgefallen.

Mittlerweile wäre es bei meiner Tochter Zeit zum Nachschneiden lassen. Ob ich das selber mache oder doch lieber den Schritt zum Friseur wage weiß ich noch nicht.

Wer schneidet eigentlich die Haare eurer Kinder?

Mich würde das wirklich sehr interessieren, wie andere Familien dieses haarige Problem angehen. Geht ihr mit euren Kindern von Anfang an zum Friseur? Oder schneidet ihr auch selber?

8 Comments

  1. Sarah

    1. April 2017 at 16:37

    Finde es cool das du deinen Kindern Haare selber schneidest ;)

    Liebste Grüße

    Sarah / http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

    1. Julies Blog

      1. April 2017 at 20:01

      :D Danke! Zumindest ab und zu :)

  2. Denise

    1. April 2017 at 21:42

    Also wir sind so mit ca einem Jahr das erste Mal zum Frisör! Es war immer ein rießen Theater aber ich hätt mich selbst einfach nicht getraut! Jetzt mit 2 sind wir draufgekommen, dass sie es einfach nicht im Spiegel sehen möchte wenn jemand ihre Haare schneidet und jetzt setzten wir sie immer im Wohnzimmer auf den Stuhl (unsere Frisörin kommt mitglerweile zu uns nach Hause) und es funktioniert prima! Sie möcht auch immer den Mantel um haben und kriegt jetzt gar nicht mehr genug vom Haare schneiden :D

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Julies Blog

      1. April 2017 at 22:03

      Das ist ja interessant mit dem Spiegel :) Ich bin bisher noch garnicht auf die Idee gekommen, dass ich eine mobile Friseurin buchen könnte :D Glaub das werden wir auch mal probieren. Danke für den Tipp.
      Liebe Grüße,
      Julie

  3. Yulice

    2. April 2017 at 01:22

    Hallo :) Ichweiß noch wie ich früher geschrien und gekämpft habe, haha ich musste bestochen werden, meine arme große Schwester, heute bin ich selbst gelernte Friseurin.

    Ich finde deinen blog sehr schön und folge dir gerne :)

    lg Yulice von http://officialfuchsmaedchen.blogspot.de/

    1. Julies Blog

      2. April 2017 at 07:43

      Hey Yulice!
      Haha das ist ja witzig :) Aber ich glaub so geht es ganz vielen :))
      Danke dir, hab ein schönes Wochenende!
      Liebste Grüße,
      Julie

  4. aktivmitkindern

    2. April 2017 at 19:55

    Hallo,
    bislang schneide ich die Haare meiner Kinder. Und werde im Lauf der Zeit auch immer geübter ;)
    Liebe Grüße, Lisa

    1. Julies Blog

      2. April 2017 at 22:32

      Sehr gut :) So geht’s mir auch. Zumindest glaub ich das, dass ich immer besser werde ;)
      Liebe Grüße,
      Julie

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: